Geht es Dir gut? Schmerzen beim Hund erkennen

Informationsbroschüre zum Thema Schmerzerkennung beim Hund
Titel_Schmerzerkennung
Stückpreis brutto: 1,50 €
Gesamtpreis brutto:37,50 €
Stückpreis netto: 1,26 €
Gesamtpreis netto:31,51 €
19% MwSt./Stück: 0,24 €
19% MwSt.:5,99 €
Beschreibung

(Blick in die Broschüre)

Broschüre mit 16 Seiten in hochwertigem Offsetdruck (14 Seiten Inhalt), quadratisches Format (14,8 cm x 14,8 cm), Drahtheftung, Umschlagseiten verstärkt für bessere Haltbarkeit, Freiraum für Praxis- oder Firmenstempel auf der Rückseite.

Die Broschüre ist für Tierarztpraxen und Hundeschulen zur Abgabe an ihre Kunden konzipiert.
In 14 kurzen Kapiteln wird dem Hundehalter leicht verständlich erklärt

  • Funktion von Schmerz
  • unterschiedliche Arten von Schmerzen/Schmerzwahrnehmung
  • Schmerzen und Auswirkungen auf den Körper
  • Unterschied von akuten und chronischen Schmerzen
  • dass bzw. wann der Tierarzt aufgesucht werden soll
  • Schmerzen beim alten Hund
  • mögliche Anzeichen für Schmerzen
  • falsche Vorstellungen von Schmerzfreiheit
  • Arbeitsverweigerung aufgrund von Schmerzen
  • Verhaltensveränderung durch Schmerzen
  • Schmerzpatient - wie geht es weiter?
  • Lebensqualität durch Schmerzbehandlung (Schmerzmittel)
  • alternative/zusätzliche Möglichkeiten der Schmerzbehandlung

Grundlegende Aufklärung über Schmerzwahrnehmung beim Hund ist Voraussetzung dafür, dass der Hundebesitzer seinem Hund frühzeitig (!) eine adäquate Schmerzbehandlung zukommen lässt. Die Broschüre leitet den Hundehalter dazu an, seinen Hund aufmerksam zu beobachten und ein gegebenenfalls vorhandenes Schmerzgeschehen zu erkennen.

Es wird keine Anleitung zur Selbstdiagnose oder Selbstbehandlung gegeben - vielmehr wird der Hundebesitzer dazu aufgefordert, mit dem Tierarzt in Kontakt zu treten, um eine entsprechende Untersuchung und Behandlung in die Wege zu leiten.

Tierärzte und Hundetrainer geben mit dieser Broschüre ein wertvolles Hilfsmittel an ihre Kunden: das Wahrnehmen der körperlichen Gegebenheiten und damit der Bedürfnisse des Hundes werden in den Fokus gestellt.