PAWPRINT-Blog:  Stories aus dem Alltag mit Hunden

Was man beim Tierarzt, in der Hundephysiotherapie, zu Hause und auf der grünen Wiese erlebt, wenn man beruflich mit Hunden zu tun hat oder einfach nur mit ihnen unterwegs ist. Welche Spuren das mehr als ein Vierteljahrhundert dauernde Zusammenleben mit gesundheitlich weniger begabten Hunden hinterlässt. Und was man dabei alles lernen kann, wenn man nur will.
Geschichten von "Fellnasen" oder "Seelenhunden" wird es hier keine geben. Meine Hunde tragen und trugen ihren Nasenschwamm nackt und geliebt habe ich sie alle so sehr wie mein eigenes Leben – da ist keine Steigerungsform möglich. 
Viel Spaß beim Schmökern!

Schaeferhund auf Waldweg

Einfach nur persönliche Erinnerungen aus längst vergangenen Tagen: Wie ich meinen ersten Hund verloren und durch meine späteren Hunde wiedergefunden habe.

Hund mit Fussball

Warum Hunde trotz (zum Teil starker) Schmerzen scheinbar unauffällig durch den Alltag gehen. Warum das grundsätzlich ein Problem ist. Und weshalb diese Problematik gerade im Sport und bei den Arbeitsrassen besonderer Aufmerksamkeit bedarf.

Hund mit Verband in einer Tierarztpraxis

Weshalb im Wartezimmer der Tierarztpraxis besondere Rücksichtnahme notwendig ist. Warum ich dort keine Sozialkontakte pflege. Und wieso ein Hund, der regelmäßig zum Tierarzt muss, trotzdem ein Glückspilz sein kann.

Hund streckt Zuge raus

Eine frustrierte Hundetrainerin, ein Hund, der vorne und hinten Knie hat und das Seelenheil derer, die sich beruflich mit Hunden befassen. Und: Wissen macht nicht nur schlau, es hilft auch weiter.